STALL 6

Programm

Freitag, 17.November 2017 · Tür: 22.00
Stall 6 & Nordflügel
Alors Festival 2017

Tag 1

Live:
Kokoko! (Kinshasa)
Bongoclub Züri (Zürich)
Polyrhythmic Retrigger Orchestra (Bern, Zürich)

DJs:
Auntie Flo (Huntleys + Palmers/Glasgow)
Simple Symmetry (Disco Halal/Moskau)
Motherland Soundsystem (Zürich)
Sari (Ritual Nomade/Zürich)

Plus Special Floor von Miras:
Wolf Müller (Salon Des Amateurs, Dekmantel / Düsseldorf)
Douala (Blorp)
Atrice
Senti

Festivalhost: The Zimbabwebird

VVK: CHF 25.00 / AK: CHF 30.00
Festivalpass VVK: CHF 50.00 / AK CHF 55.00

Tickets Tag 1 / Tickets Tag 2 / Festivalpass 

Nach dem grossen Erfolg der Erstausgabe lädt das EntdeckerInnen-Festival «Alors» zur zweiten Ausgabe. «Alors» ist ein mehrtägiges Kulturfestival mit Schwerpunkt Musik. Die Acts kommen aus aller Welt zu uns. Doch egal ob aus dem Kongo, Südafrika, Peru, Israel, Russland, Schottland, Rumänien, Holland, Deutschland oder der Schweiz: Der rote Faden des «Alors» ist der Sound und Vibe aus der südlichen Hemisphäre - Teilweise «authentisch», teilweise durch die Brille der westlichen elektronischen Musik betrachtet.
Weiter gibt es ein Rahmenprogramm mit Essensständen, KünstlerInnen und Treffpunkten für Menschen verschiedenster Hintergründe. Das «Alors» ist auch 2017 ein Ort der musikalischen und gesellschaftlichen Offenheit.

Das einzigartige Line Up bietet viele exklusive Acts, Experimente und natürlich tanzbare Musik. Traditionelle Klänge verschmelzen mit elektronischer Herangehensweise. Ein internationales Lineup trifft auf lokale KünstlerInnen. Gemeinsamer Nenner ist die Aufregung und die Tanzfreude, die dieser Grenzen überschreitende Mix auslöst.

Kokoko! (Kinshasa) - –Live
Kokoko! ist ein Projekt, das es nach traditionellen musikmarkttechnischen Kriterien eigentlich noch gar nicht gibt – kein Album, keinen grossen Konzert-PalmareÌs. Doch nach ihren bisherigen Auftritten u.a. an der Bad Bonn Kilbi ist klar, dass da etwas ganz und gar Sagenhaftes auf die Welt zurollt. Die Instrumente haben Kokoko! selbst designt und gebaut, einsaitige Bassgeneratoren aus der Altmetallsammlung, ein Schlagzeug aus Blechbüchsen und Holzkisten, Gitarren aus seltsamen Gestängen oder eine zum manuellen Schlagzeugapparat aufgepimpte Schreibmaschine. Das alles schnarrt und quärrt im polyrhythmischen Breakbeat, dazu mengt der in Brüssel lebende Franzose Débruit ebenso schnarrende Beats und knusprige Rudimentär-Elektronik ins Geschehen, und Makaras Komplizen schreien afrikanische Chorgesänge in mutwillig übersteuerte chinesische Mikrofone.
Alles treibt vorwärts, alles klingt modern, subversiv, anarchisch, ungehobelt und doch auf wunderliche Weise heiter. Kokoko! machen keine Weltmusik zur Befriedigung eines europäischen Exotismus-Bedarfs, es ist moderne und relevante Clubmusik aus den Ghettos einer Stadt, in welcher der Tumult zum Alltag gehört.

Auntie Flo (Huntleys + Palmers/Glasgow)
Brian D’Souza aus Glasgow (besser bekannt als Auntie Flo) lebt zwar mittlerweile in London, betreibt mit Huntleys + Palmers aber nach wie vor ein grossartiges Label mit und ist Resident der gleichfalls legendären Highlife-Partys. Auch als Produzent geizt der Schotte nicht mit Output. So veröffentlichte er erst kürzlich sein drittes reguläres Album «The Soniferous Garden» auf Sofrito. Futuristische Rhythmen schliessen sich kurz mit ausufernden Klangspielereien. Das Werk entstand grösstenteils in Uganda, in Zusammenarbeit mit mehreren lokalen Musikern.

Simple Symmetry (Disco Halal/Moskau)
Simple Symmetry sind Sasha und Sergey Lipsky. Die zwei Brüder aus Moskau teilen die Liebe zu Musik und Bewegung, zu melodischem Expressionismus und die Leidenschaft für Eskapismus.
Aus den Kellern und Strassen Moskaus begaben sich Simple Symmetry auf ein fantastisches Abenteuer, um musikalische Schätze von Menschen und Kulturen rund um die Welt zu entdecken und für den modernen Dancefloor neu aufzubereiten.

Polyrhythmic Retrigger Orchestra (Zürich/Bern) - Live
Das Polyrhythmic Retrigger Orchestra (kurz: PRO) ist ein exklusiv für das Alors Festival ins Leben gerufenes Electronica-Improvavisations-Projekt von Story of Tides (Bern) und Rolf Saxer (Zürich). Die beiden sind in den letzten Jahren schon mehrmals gemeinsam aufgetreten und haben sich mit Auftritten im In- und Ausland einen Namen in elektronikaffinen Insiderkreisen gemacht. Das PRO spielt ausschliesslich mit Hardware-Instrumenten und wird für das Alors Festival die Sampler mit perkussivem Material aus aller Welt füttern und die technischen Grenzen ihrer Sequenzer ausloten.

Bongoklub Züri (Zürich) - –Live
Der Bongoklub Züri wurde letztes Jahr extra für das Alors Festival von den stadtbekannten Musikern Chris Jäger, Fu & Roman Bruderer ins Leben gerufen. Nebst ihrer gemeinsamen Vorliebe für afrikanische Rhythmen, sind alle drei ausgewiesene Groove Experten, die genau wissen wie man das Publikum auf den Weg zur tänzerischen Ekstase bringt. Damit ihr Sound zur Wall Of Groove wächst haben sie dieses Jahr zusätzlich den Synthesizer-Wizard Repos an Bord geholt.

Motherland Soundsystem (Zürich) - Live
Tanzen im globalen Irrenhaus - Das Motherland Soundsystem spielt basslastige Beat Musik aus den globalen Nischen - Kuduro, Electro Chaabi, Gqom, Cumbia Electronica, Baile Funk, Afrohouse. Kurz: Alles was im musikalischen Untergrund heissläuft. Die ganze Suppe wird in guter Dubmanier mit Sound Effects vermischt bis die tropische Soundwall dein Herz und deinen Hintern vibrieren lässt.

Zimbabwe Bird (Harare/Zürich) - Host
Der Zürcher Paradiesvogel mit Wurzeln in Harare ist ein Allround-Crooner der modernen Art. Ob Dancehall, House oder Afrobeat: Der sympathische Bird erobert die Herzen des Publikums mit seinem eigenen unverwechselbaren Stil. Immer wieder veredelt er die DJ-Musik in den subkulturellen Hotspots Zürichs mit seinem Freestyle-(Sprech)Gesang. Nie zu viel und nie zu wenig. Sondern genau mit dem richtigen Gespür. Gebt dem Mann ein Mikrofon und die Party wächst über sich selbst hinaus.

Mo
Di
Mi
Do
Fr
Sa
So
6
8
9
13
14
19
22
23
26
28
29
30