STALL 6

Programm

Freitag, 20.Dezember 2013 · Tür: 22.00
Stall 6 präsentiert
Saalschutz Krippenspiel

Live: Saalschutz (Audiolith/ZH)
Knarf Rellöm Trinity (Pudel Club/St. Pauli)
DJ: P.Bell (Beatpirates.ch, Lethargy/ZH)

Konzertbeginn 23 Uhr

VVK: CHF 24.00 / AK: CHF 28.00
Vorverkauf

Die Saalschutz Weihnachtsshow mit anschliessender Party ist inzwischen eine feste Grösse im Zürcher Ausgehleben. Es wird getanzt, gedacht und gelacht. Nicht unbedingt eine Stille Nacht, dafür ein frohes Fest.

Saalschutz (Audiolith/ZH)
2013 war ein gutes Jahr für die beiden Ravepunk-Pyromanen. Neue Platte, neues Glück. Auf und Abs. Tausende von Kilometern, Tausende von Litern. Festivalauftritte. Club-Auftritte. Plattentaufe - voll, Lindenhof - voll, Deutschlandtour - voll. Krippenspiel? Auf jeden Fall wird das erfahrungsgemäss ein schöner Knall am Ende des Jahres. Und dann war da noch so eine Verhaftung an der Deutsch-Schweizerischen Grenze wegen Verstosses gegen das Sprengstoffgesetz. Gefängnis oder Busse. Das kleine bisschen Pyrotechnik. Alles für die Fans. Werden sie von der Bühne runter verhaftet wie einst Jim Morrison? Wir werden sehen.

Knarf Rellöm Trinity (Golden Pudel Club/Hamburg St. Pauli)
Knarf Rellöm bereichterte das Zürcher Kultur- und Clubleben auf originelle Weise. In seiner Sue Ellen Bar direkt an der Limmat (damals so etwas wie der Zürcher Golden Pudel Club) spielten Bands wie Dälek (USA), Circle (NOR), Die Sterne (D), Barbara Morgenstern und viele andere. Vor seinem Zwischenhalt in Zürich gehörte er mit der Band Huah! zu den Mitbegründern der sogenannten Hamburger-Schule. Mit seiner Bandpartnerin DJ Patex hostet seit seiner Rückkehr nach Hamburg die Fürst Mittwoch Reihe im legendären Golden Pudel Club in St. Pauli. Der dritte im Bunde bzw. in der Trinity ist Viktor Marek. Graue Eminenz und sympathischer Pate des erwähnten Pudel Clubs. Stallgänger kennen ihn z. B. vom Kings of Dub Rock Konzert. Knarf Rellöm Songs gehören zum Untergrund-Kanon im deutschsprachigen Raum. Er ist besessen von Afu Ra, Raumschi ffen und Bo Diddley Gitarren.

P.Bell (Beatpirates, Lethargy/ZH)
Man kennt ihn von den Beatpirates – Stichwort «Tanz auf der Kampfbahn am 1. Mai» - und von der Lethargy – Stichwort «beste Party für elektronische Musik in der Schweiz». P.Bell hat Saalschutz schon früh unterstützt und lud sie zwei mal an ebendiese Lethargy ein. Das erste mal spielten sie die Aktionshalle leer, das zweite mal füllten sie die Shedhalle. Fairer Deal. P.Bell gehört zu den Grossmeistern und Urgesteinen seines Fachs - Stichwort «Dachkantine Resident», Stichwort «Rohsto ager Resident». Ab und zu ist er gemeinsam mit MTDF zu hören. So z.B. im Sommer auf Rundfunk.FM.

If you don't love Saalschutz, you don't love Love

Mo
Di
Mi
Do
Fr
Sa
So
3
4
5
8
10
11
15
18
19
24
25
26
29